Facebook Youtube  
 
phi oil    
trypto  
 
 
News Reports Team Cars Season Projects History Media Contact
   
         
     
   
 
Lungauring Januar 2016 07.01.2016

Niedertscheider Motorsport ermöglichte in einem Winterlehrgang am 6.Januar seinen Teilnehmern mit dem eigenen Fahrzeug  das eigene Können am Lungauring auf Eis zu erproben. Mit der Hilfe von den motorsporterfahrenen Instruktoren des Teams, welches letztes Jahr zu dieser Zeit bei den 24 Stunden von Dubai mitmischte, konnten die Teilnehmer ihre Grenzen ausloten und wichtige fahrtechnische Fähigkeiten erwerben. So mancher war erstaunt darüber welche Eigendynamik ein Automobil auf Eis entwickeln kann. Aufgrund des großräumigen Areals hatte auch jeder genug Platz um das ein oder andere Mal gefahrlos über seine Grenzen hinaus zu gehen und so wurde es bei traumhaften Bedingungen im winterlichen Lungau zu einem tollen und unvergesslichen Erlebnis für alle. Der nächste Winterlehrgang am Lungauring findet voraussichtlich am 21.Februar 2016 statt.

 
Abschlussbericht 2015 10.12.2015

Nach den 12 Stunden von Mugello, legten wir auf der Langstrecke eine Pause ein. Unsere Ginetta musste wieder in Schwung gebracht werden und  das dauerte einige Monate. In der Zwischenzeit hielt Keijo Keke Platzer unsere Fahnen im Suzuki Motorsport Cup Austria hoch. Er fuhr dort eine starke erste Saison und konnte sich im Saisonfinale am Red Bull Ring sogar den 3. Gesamtrang der Meisterschaft sichern. Somit sind wir in den vergangenen drei Jahren mit unserem Auto immer unter den Top 3 im Endklassement des Suzuki Cups gestanden. Das Finale fand zugleich mit dem Histo-Cup Austria statt, in dessen Rahmen wir unsere Ginetta erstmals wieder, im Feld der Tourenwagen-Open, testen konnten. Dieses Testwochenende lief nach unseren Vorstellungen ab und so konnten wir mit großer Zuversicht auf das kommende 12 Stunden Rennen in Brünn blicken. Hier wollte wir zum Ende der Saison nochmals mit unserer Hervorragenden Leistung an und auf der Strecke im Internationalen Motorsport aufzeigen.

Die Trainingsstints in Brünn liefen hervorragend. Der neue 3,7 Liter Motor hatte im Vergleich zum alten 3,5 Liter Aggregat spürbar mehr Leistung und das neue Hewland Getriebe führte für unsere Fahrer George Steffny, Norbert Lenzenweger und Lukas Niedertscheider zu einem wahren Genuss des Gänge Einlegens. Im Qualifying konnte Lukas dann mit der 4.schnellsten Rundenzeit der Klasse SP3 aufzeigen doch kurze Zeit später gab der neue 3,7 Liter Motor völlig grundlos den Geist auf. Wir wollte es allerdings nicht wahrhaben und organisierten einen Transport des Ersatzmotors von Lienz nach Brünn. Mitten in der Nacht kam dieser im Fahrerlager an und unsere herausragenden Mechaniker konnte diesen in unsere Ginetta einbauen. Wir starteten nach kurzen Anlaufschwierigkeiten aus der Box, doch Lukas konnte bald auf das Feld aufschließen und die ersten Fahrzeuge der Klasse SP3 überholen. Einen Defekte Servolenkung forderte dann allerdings einen halbstündigen Boxenstopp. Zurück im Rennen konnten wir dann wieder Boden gut machen, als uns schlussendlich unergründbare Kühlungsprobleme in die Knie zwangen.

Eine sehr durchwachsene Saison nahm mit einem weniger erfreulichem Ereignis ihr Ende. Nun werden wir uns sammeln und versuchen, neue Konzepte und Ideen zu finden. Der Langstreckensport ist vorerst auf Eis gelegt, aber wir kommen zurück. Es gibt noch ein paar offene Rechnungen zu begleichen.

 
12H Mugello 2015 10.03.2015

Der zweite Lauf der 24H Series in Mugello versprach wieder Spannung und Action. Für Niedertscheider-Motorsport war es ein sehr durchwachsenes Rennwochenende. Nach anfänglichen Problemen in Training und Qualifying wurde die Ginetta doch noch ins Rennen gebracht und von unseren Piloten George Steffny, Marco Maranelli, Lukas Niedertscheider und Martin Niedertscheider um den High-Speed Kurs in der Toskana bewegt. Doch die Probleme wollten einfach nicht nachlassen. Nach einer langen Reparaturpause verlor das Team am ersten Tag viel Zeit und am zweiten hörte das Rennen aprupt auf als der V6 Motor der Ginetta in die Knie ging. Dieses Rennen war somit vorbei aber trotz der technischen Problem war der Zusammenhalt im Team wieder großartig und es war wieder eine sehr angenehme Reise für das gesamte Team.

-- /\/ /\/\ --

The second run of the 24H Series in Mugello promised intensity and action once more. It has been a tough weekend for Niedertscheider-Motorsport. After problems in free practice and qualifying it was possible to get the Ginetta in the race and our pilotes George Steffny, Marco Maranelli, Lukas Niedertscheider and Martin Niedertscheider drove the Ginetta around the high-speed course in the toscana. But the problems just didn't stop. After a long reparing stop the team lost a lot of time in the first day and in the second one the race stopped immediately when the V6 engie of the Ginetta broke. This race was over but even though there had been technical problems, the teamwork was really great once more and it has been a pleasend journey for the whole team.

 
Vorbericht 12H Mugello 10.03.2015

Die 24 Stunden von Dubai liegen nun schon wieder zwei Monate zurück und für Niedertscheider-Motorsport liegt der Fokus nun voll und ganz in der Toskana. An diesem Wochenende wird die 24H Series in der Nähe von Florenz mit den 12 Stunden von Mugello fortgesetzt. Ein volles Teilnehmerfeld verspricht wieder Motorsportaction auf höchstem Niveau. Über 70 Rennfahrzeuge werden an diesem Langstreckenrennen teilnehmen für das sich das Team rund um Martin Niedertscheider wieder bestens vorbereitet hat.

Mit 11 Fahrzeugen ist die Klasse SP3 übervoll und verspricht einen harten Kampf ums Podium. Darunter finden sich auch alte Bekannte aus Dubai wie etwa Optimum Motorsport oder Nova Race. Mit George Steffny, Marco Maranelli, Lukas Niedertscheider und Teamchef Martin Niedertscheider sieht die Fahreraufstellung ähnlich aus wie in Dubai, das bedeutet dass jeder Fahrer das Fahrzeug kennt und sich nur auf die sehr schnelle Strecke in Mugello einstellen muss.

Das Rennen startet nach Training und Qualifying am Freitag um 14:00 und ist wieder live auf der Homepage: www.24hseries.com zu verfolgen. Aufgrund der Motorenpause wird das Rennen zweiteilig ausgetragen. Nach den ersten 4 Stunden wird das Rennen Freitagabend angehalten und Samstagvormittag fortgesetzt. Das Team Niedertscheider-Motorsport ist voll motiviert und blickt mit großer Zuversicht hinunter nach Italien. Gina ist wieder voll einsatzfähig und das gesamte Team freut sich auf ein weiteres unvergessliches Wochenende an der Rennstrecke.

-- /\/ /\/\ --

After the 24 hours of Dubai in January, Niedertscheider-Motorsport is facing its next challenge which is located in the Toscana. On this weekend the 24H Series will be continued near Florenz, with the 12 hours of Mugello. A full field of competitors is promising racing action on it´s highest level once more. More than 70 racecars are going to participate at this endurance race for which the team around Martin Niedertscheider had made an excellent pre-work.

With 11 cars, the class SP3 is more than full and is promising a hard fight for the podium. Between all the competitors there are familiar names like Optimum Motosport or Nova Race. With George Steffny, Marco Maranelli, Lukas Niedertscheider and head of the team Martin Niedertscheider the driverteam ist similar to Dubai which means that all the drivers know the car and the drivers only have to learn the fast course in Mugello.

The race will start after free practice and qualifying on friday at 14:00 and it´s possible to follow it live at the homepage: www.24hseries.com. The race will be split in two parts because of engine break. After the first 4 hours the race will be stopped on friday evening and restarted on saturday morning. Niedertscheider-Motorsport is fully motivated and looks down to Italy with great confidence. Gina is ready and the whole team is looking forward to another unfortgetable weekend at the racetrack.

 
24H Dubai 2015 11.01.2015

Zielankunft beim ersten 24-Stunden-Rennen!!!

Eine gewaltige Performance vom gesamten Team bringt trotz technischer Probleme den 78. Gesamtplatz bzw. den 7. Klassenrang. Dank einer unglaublichen Leistung der Mechaniker konnte das Auto die Zielflagge sehen und insgesamt 289 Runden auf dem Dubai Autodrome absolvieren. Es mussten in der Nacht mehrmals das Differenzial repariert, eine Antriebswelle getauscht und der Kabelbaum der Beleuchtungsanlage repariert werden. Bravo Jungs!

Georg trug das Auto trotzdem noch ins Ziel und die Freude war grenzenlos. Ein emotionaler Moment der dem Team noch lange in Erinnerung bleiben wird!

Das Projekt 24h Dubai ist nun beendet. Das Team ist gerade völlig übermüdet in Wien gelandet und die einzelnen Grüppchen treten die Heimreise an. Dubai war ein unvergessliches Erlebnis und ein guter Erfolg, sowie eine Basis für die Zukunft.

Der ausführlichere Rennbericht sowie Fotos, Videos und Onboards folgen natürlich in Kürze!

mehr...
   
Come Together 23.11.2014

Voll motiviert! Für die 24H von Dubai sind wir als Team voller Euphorie, um an diesem Event das bestmögliche Ergebnis zu erzielen und eine fantastische Zeit zu erleben. Diesen Samstag hielten wir ein gemütliches "come-togehter" in unserem Autohaus und können es nun kaum erwarten in den Flieger zu steigen!

Der Italiener, Marco Maranelli, wird unser Fahrerteam um einen Mann erweitern und zusätzlichen internationalen Flair in die Truppe bringen.

#162

-- /\/ /\/\ --

Fully motivated! As a team, we are full of euphoria to achieve a optmium result and experience a fantastic time in the 24H of Dubai. This saturday we held a cozy "come-togehter" in our dealership and now we can't wait to get on the plane.

The Italian, Marco Maranelli, will extend our driverteam for one more man and bring in an additional international flair into the troop.

#162

Vorschau 2015 04.11.2014

Die Saison 2015 fängt für uns als Motorsport-Team mit einem Jahreshighlight des Tourenwagensports an. Die Hankook 24 Stunden von Dubai.
Dabei werden wir mit unserer Ginetta G50 GT4 in der Klasse SP3 teilnehmen. Hinzu kommt, dass es für uns als Team, der erste Einsatz bei einem 24-Stunden Rennen ist, daher ist die Anspannung groß. Dennoch freuen wir uns auf dieses fantastische Event.

Die aktuelle Fahrerbesetzung für die 24H von Dubai lautet wie folgt:
Georg Steffny, Michael Fischer, Lukas Niedertscheider, Martin Niedertscheider.
#162

-- /\/ /\/\ --

For us as a motorsport-team, the season 2015 begins with an annual highlight of touring car racing. The Hankook 24 Hours of Dubai.
We will participate with our Ginetta G50 GT4 in the SP3 class. Furthermore, it´s the first time for us as a team, to compete in a 24-hour race, so the tension is great. Nevertheless, we are looking forward to this fantastic event.

The actual occupation for the car is as follows:
Georg Steffny, Michael Fischer, Lukas Niedertscheider, Martin Niedertscheider

The event starts officially on 6th January and ends on 10th January.
More information to come
#162

   
Saisonfinale 2014 05.10.2014
Großen Saisonfinale im Rahmen des Histo Cup Austria

Ginetta und Suzuki. Für Lukas gab es viel zu tun.

mehr...


 
24H Barcelona 10.09.2014

Gegen Ende der Saison griff Martin Niedertscheider nochmal bei einem Langstreckenrennen ins Lenkrad. Zusammen mit Michael Kogler, Roland Frisch und Rookie Luca Rettenbacher pilotierte er den Seat Leon Supercopa von Prefa Racing Team Austria in den 24 Stunden von Barcelona. Die Klasse war mit 9 Teams stark besetzt.

 

Kurz nach der Startphase setzte allerdings schon der Fehlerteufel ein und das Rennfahrzeug hatte Motoraussetzer. Es benötigte viel Zeit das Problem zu beheben und deshalb fiel das Team weit zurück. Trotzdem konnten sie nach 24 Stunden die Ziellinie als Sechster der Klasse überqueren und somit ihre Konstanz unter Beweis stellen.

 
Suzuki Cup Slovakiaring 25.08.2014
Das vorentscheidende Rennwochenende dieser Saison in der Slowakei.

Im Rahmen der Blancpain Endurance Series kämpften drei junge Wilde um den Sieg.

mehr...


 
Testtag Slovakiaring 06.08.2014

Vergangenes Wochenende wurden die ersten Testkilometer mit der Ginetta G50 GT4 gefahren. Martin und Lukas Niedertscheider pilotierten dabei den Boliden zum ersten Mal im neuen Niedertscheider-Motorsport Design. Weitere Tests werden folgen um in Zukunft mit dem GT4 Fahrzeug, erfolgreich an Langstreckenrennen teilnehmen zu können.


 
Red Bull Ring Truck Race 09.07.2014
Saisonhalbzeit im Rahmen der Truck Race Trophy in Spielberg.

Knapp 30.000 Zuschauer verfolgten das Spektakel drei Tage lang.

mehr...


 
Neues Rennfahrzeug 02.06.2014

Marke: Ginetta G50
Leistung: 340 PS
Hubraum: 3500 ccm
Getriebe: Sequentielles 6-Gang Getriebe
Antrieb: RWD
Gewicht: 945 kg
Baujahr: 2010

Dieses Fahrzeug wird absofort von unserem Team eingesetzt und auf der Rennstrecke bewegt werden.
Es handelt sich um eine Ginetta G50 nach GT4 Standard, welche wir vom Team Renauer-Motorsport übernommen haben.


 
Salzburgring WTCC 30.05.2014
Im Rahmen der WTCC ging das zweite Saisonwochenende über die Bühne.

25 Piloten auf der Hochgeschwindigkeitsstrecke schenkten einander nichts.

mehr...


 
Saisonstart Hungaroring 29.04.2014
Lukas Zum Saisonstart ging es dieses Mal nach Ungarn auf die traditionsreiche Formel 1 Strecke.

Zusammen mit den Ungarn waren 27 Piloten auf der Strecke die sich in 2 Rennen nichts schenkten.

mehr...


 
Saisonvorschau 2014 23.04.2014
Lukas Niedertscheider voll motiviert

Für Lukas heißt es heuer abermals Suzuki Motorsportcup Austria. Nachdem er letztes Jahr im Finalrennen am Hungaroring den Vizemeistertitel erringen konnte, ist sein Ziel für heuer ein höheres. Der Gesamtsieg. Er ist nicht der Schnellste Qualifyier, jedoch zeigt er sich im Rennen von der besten Seite. Das ist seine Stärke und diese wird er heuer wieder voll ausnutzen. Im weiteren gibt es möglicherweiße einen Start bei einem Langstreckenrennen.

 

Martin Niedertscheider wird in dieser Saison noch weiter Langstreckenrennen bestreiten. Zwei große Termine hat er mit 24H Dubai und 12H Mugello bereits hinter sich.
Die Suzuki Cup Saison startet dieses Wochenende am Hungaroring.

 
12H Mugello 16.03.2014

Die 24H Series ging in Mugello in die zweite Runde. Martin Niedertscheider pilotierte wieder den Seat Leon Supercopa des Prefa Racing Team Austria. Michael Kogler und Norbert Lenzenweger komplettierten das Fahrerteam. Das Fahrzeug musste in der nächsthöheren Klasse A5 gewertet werden, denn die anderen 5 Teams der Klasse A3T zogen ihren Start zurück.

 

Die ersten 3 Stunden des ersten Tages teilten sich Martin und Norbert. Nach 2 Stunden fiel am Seat die Servolenkung aus. Die restlichen 10 Stunden wurden für die Fahrer zur Hölle. Unter Schmerzen konnten sie den Seat doch noch auf den dritten Platz der Klasse A5 lenken. Trotz der stärkeren Mitbewerber.

 
24H Dubai 11.01.2014

Eine Woche nach Neujahr ging das erste Rennen der Saison über die Bühne. Martin Niedertscheider bestritt im Team Prefa Racing Team Austria die 24H von Dubai. Gefahren wurde mit einem Seat Leon Supercopa #97 in der Klasse A3T. Seine Teamkollegen waren, Michael Kogler, Joe Rittner und Roland Frisch. Die 4 Fahrer teilten sich das Fahrzeug über die 24 Stunden auf.

 

Nach abgerissenen Radbolzen auf der Radnabe musste ein 20 Minuten Stopp eingelegt werden und auch der starke Bremsenverschleiß ließ so einige Köpfe in der Crew rauchen.Der Seat war zeitweise trotzdem an erster Stelle der Klasse. Schlussendlich erreichte das Team den dritten Platz in der Klasse.

 
Suzuki Cup Hungaroring 13.10.2013
Podest Das Finale des Suzuki Cup Austria wurde an einem einzigen Tag auf der Formel 1 Strecke in Budapest ausgetragen.

Zwei letzte spannende Rennen sorgten für einen gebührenden Abschluss dieser durchwachsenen Saison.

mehr...

Die Bilder zum Rennen
 
Suzuki Cup Slovakiaring 25.08.2013
Suzuki Cup Slovakiaring Das vorletzte Wochenende der Saison wurde am Slovakiaring ausgetragen. Statt Hitze gab es Regen und einmal mehr spannende Rennen.

Zwei Rennen vor Schluss liegt Lukas nun auf Platz 2 der Gesamtwertung. Christoph steht als Gesamtsieger fest.

mehr...


 
Histo Cup Slovakiaring 06.08.2013
Histo Cup Slovakiaring Dieses Wochenende gastierte der Histo-Cup in der Slowakei. Nachdem wieder moderne Rennfahrzeuge zugelassen waren, konnten wir das Wochenende als Trainingslauf für den Suzuki Cup in 3 Wochen nutzen. Lukas fuhr dabei mit dem Suzuki Swift Sport das Qualifying und Rennen am Samstag bzw. das Qualifying am Sonntag.

Highlight war bestimmt das 1-Stunden Rennen von Ravenol am Samstag Abend, welches Martin und Lukas zusammen in Angriff nahmen. Von über 20 Autos erreichten sie schlussendlich den 12 Gesamtplatz. Lukas konnte wieder schnelle und konstante Rundenzeiten fahren und ist für das bevorstehende Wochenende im Cup bestens gerüstet. Durch die extreme Hitze werden immense Anforderungen an die Fahrer und das Material gestellt und das wird der Punkt in 3 Wochen am Slovakiaring sein.

 
Suzuki Cup RBR Truck Race 08.07.2013
Suzuki Cup RBR Truck Race Das dritte Rennwochenende des Suzuki Motorsport Cup wurde dieses Mal am Sürdkurs des Red Bull Rings ausgetragen.

Mega Event im Rahmen der Truck Race Trophy und zwei spannende Rennen...

mehr...


 
24 Stunden Nürburgring 31.05.2013
24 Stunden Nürburgring

Martin Niedertscheider nahm heuer am 24 Stunden Rennen Nürburgring teil. Im Team von Medilikke Motorsport und mit den Fahrern, Michael Hollerweger, Gerald Fischer und Stefan Lipp trat er mit einem BMW 325 E36 in der Klasse V4 an. Im Qualifying konnten sie sich den fünften Startplatz ergattern. Das Rennen startete am Sonntag um 17:00. Leider wurde kurz nach Beginn ein Reifen beschädigt, wodurch viel Zeit verloren ging.

Später musste das Rennen aufgrund von starkem Regen unterbrochen werden. Nach einer 9-stündigen Pause wurde das Rennen um 8:00 morgens fortgeführt. Schlussendlich konnte Gerald das Auto erfolgreich auf Platz 4 der Klasse ins Ziel bringen. Für Martin ging ein Traum in Erfüllung und auch unsere Mechaniker konnten tolle Erfahrungen sammeln.

 
Suzuki Cup Salzburgring 22.05.2013
SBG_Mai Das zweite Rennwochenende des Suzuki Motorsport Cup ging dieses Wochenende am Salzburgring über die Bühne.

Im Rahmen der WTCC starteten 24 Suzuki Swift Sport auf der High-Speed Strecke im Nesselgraben.

mehr...

Bilder zum Rennen
 
Suzuki Cup Saisonstart 13.05.2013
RBR_Mai Der Suzuki Motorsport Cup Austria startete in die 10. Saison am Red Bull Ring. Lukas war mit unserem Swift am Start...

...und auch Martin. Zwei extrem spannende Rennen garantierten Motorsport auf höchstem Niveau.

mehr...

Bilder zum Rennen
 
Zweiter Lauf der VLN 30.04.2013
VLN Die Generalprobe für das 24 Stunden Rennen in 3 Wochen ging beim zweiten Lauf der VLN erfolgreich über die Bühne.

Bei nordschleifenüblichem Wetter konnte sich das Team auf den Klassiker auf der Nordschleife vorbereiten.

mehr...

Bilder zum Rennen
 
Saisonstart Red Bull Ring 16.04.2013
Team Der Histo-Cup Austria startete in seine 15. Saison. Wir waren mit dem Peugeot 504 und dem Suzuki Swift Sport mit dabei.

Tolles Wetter und spannende Rennen garantierten einen erfolgreichen Start in das Motorsportjahr 2013.

mehr...

Bilder zum Rennen
 
Autoschau 2013 07.04.2013
Swift Diesen Samstag fand die Lienzer Autoschau 2013 statt. Alle Osttiroler Fahrzeughändler, Zweirad und Vierrad, stellten dort ihre Modelle aus. Auf dem Stand des Autohaus-Niedertscheider wurde ein eher ungewöhnliches Auto gesichtet. Dabei handelte es sich um den Suzuki Swift Sport für den Suzuki Motorsport Cup 2013. Erst kürzlich in Schale geworfen, wurde unser Swift zum Magnet für jung und alt. Beim Probesitzen wurde das Innere genau betrachtet. Wo ist der zweite Sitz? Das ist eben ein Rennwagen.

Fahrer Lukas beantwortete dabei etwaige Fragen zum Thema Motorsport und konnte auch unsere Sponsoren, TRYPTO und PHI OIL ins Rampenlicht rücken. Somit ist alles bereit für einen erfolgreichen Start in die Saison 2013 nächste Woche am Red Bull Ring.

 
Saisonvorschau 2013 20.03.2013
Swift Nachdem der erste VLN Lauf dieses Wochenende abgesagt wurde, starten wir erst in zwei Wochen in die Saison 2013. Am 04.April findet ein Testtag am Salzburgring statt, an dem wir das erste Roll-Out mit unserem Swift haben werden. Auch der Peugeot 504 wird getestet. Eine Woche danach wird der Saisonstart des Histo-Cups über die Bühne gehen an dem Martin mit dem Peugeot 504 teilnehmen wird. Jedoch wird unser Suzuki Swift ebenfalls vor Ort sein um für eventuelle Taxifahrten zur Verfügung zu stehen.

Die Saisoneröffnung des Suzuki-Cups findet einen Monat später am Red Bull Ring statt. Vor dem 24-Stunden Rennen wird Martin Niedertscheider noch einen VLN-Lauf im Team von Medilikke Motorsport mit einem BMW 325i E36 am Nürburgring fahren.

 
Classica Eis Marathon 20.01.2013
Team ...das war der Ersatztermin des wortwörtlich ins Wasser gefallenen Termins des Young-Timer Rennens. Wir mischten wieder mit unserem Simca mit.

Zwischen den BMWs und Porsches machte unser Goldfisch wieder eine tolle Figur. Quer versteht sich.

mehr...

Bilder zum Rennen
 
Classica Eis Marathon 15.12.2012
Team ...so hieß die zweite Auflage des 4-Stunden Rennens auf Eis. Ein Team aus 3 routinierten Rennfahrern schickte unseren Simca mit viel Gefühl quer über die Piste.
Eine tolle Aufholjagt mit beeindruckenden Driftwinkeln garantierten einen tollen Renntag. mehr...

Pics
 
Besucherzähler